1900
  Im Jahre 1900 hatte der Verein bereits 58 Mitglieder.
1901
  Nachdem der Verein auf 70 Mitglieder angewachsen war, wurde das Stiftungsfest abgehalten. Man wollte sich mit anderen Vereinen im Wettstreit messen und so nahm eine Riege aus acht Turnern mit gutem Erfolg am Gauturnfest in Schwenningen teil.
1903
  Es wurde im Waldhorngarten geturnt und dort ein Geräteschuppen erstellt.
1904
  Wahl von Gustav Scheible in den Gauausschuß. Durchführung des 1. Gauturnfestes mit National-Wetturnen. 21 Mannschaften nahmen an dem Wettkampf teil. Teilnahme am Kreisturnfest in Reutlingen.
 
Nachdem Leistungen und Mitgliederzahl (110) ständig zunahmen, stellte die Gemeinde auf Wunsch des Vereins einen Teil der Kelter zum Turnen zur Verfügung.
1908
  Aus Geldmangel konnte man lediglich einen Turnschuppen auf der "Bleiche" erstellen. Erst durch eine Sammlung bei der Bissinger Einwohnerschaft gelang es die 1. Fahne anzuschaffen, die am 21.06.1908 geweiht wurde.
 
Gründung des Fußballclubs "Victoria". 1. Vorstand Hermann Weil. Gründungsmitglieder: Fritz Maas, August Gittinger, Gustav Heyd, Fritz Scheuffele, Hermann Daibenzeiher, Fritz Bosch, Paul Grötzinger, Adolf Widmaier, Gustav Daibenzeiher, Wilhelm Gehweiler, Albert Reichert, Friedrich Weil, Albert Häberle, Paul Grotz, Ernst Burkhardt, Karl Brodt, August Heyd, Hermann Maus, August Breitenbücher, Friedrich Diemand, Ernst Geiger, Hermann Oppenländer.
 
Sofort hatte dieser Verein 45 Mitglieder. Der unebene Sportplatz befand sich auf der Friedenseiche, wo einmal bergauf, das andere Mal bergab gespielt wurde. Zu einem Fußballspiel mußten die Torstangen jedesmal vom Flecken auf den Platz transportiert und neu aufgestellt werden.