1971
  Erstellung der Flutlichtanlage auf dem Jahnplatz in Eigenleistung. Ab 1971 Sabine Fenske und Silvia Schulz Aushängeschilder im Hochsprung.
 
Sabine Fenske erreichte 1 Württ., 2 Baden-Württembergische, 2 Deutsche Vizemeisterschaften. Sie war Teilnehmerin bei 1 Europameisterschaft und einmal für die deutsche Nationalmannschaft nominiert. Sie hält 4 Württ. Jugendrekorde und hat noch heute mit 1,84 m den Kreisrekord bei der A-Jugend und den Frauen inne.
 
Silvia Schulz gewann 5 Württ. und 1 Baden-Württembergische Meisterschaft. Auch sie sprang viermal Württ. Jugendrekord.
1972
  Aufstieg der Handballmannschaft in die Kreisklasse 1. Erster Internationaler Volkslauf. Gründung der Abteilung Mutter und Kind durch Eva Schlatterer.
1973
  Anbau des Jahnstüble als Vereinsgaststätte an die Jahnsporthalle. 2. Internationaler Volkslauf. Mitgliederstand: 600. Aufstieg der aktiven Handballmannschaft in der Hallenrunde in die Kreisklasse 1.
1974
  3. Internationaler Volkslauf. Einweihung des Kleinspielfeldes. Aufstieg der 1b-Mannschaft in die Kreisklasse 3. Aufstieg der 1. Mannschaft in der Halle in die Kreisliga 1. Aufstieg der Frauen-Handballmannschaft in die Kreisliga 3.
1976
  Neugründung einer Frauen-Handballmannschaft.
1977
  Einweihung der Jahnsporthalle. Dies bedeutete eine entscheidende Verbesserung der Trainingsmöglichkeiten.